Unlenkbare Menschen

Unlenkbare Pippi Langstrumpf

Klar hab ich als Kind Pippi Langstrumpf geliebt, bewundert und ein wenig beneidet. Auch heute mag ich solche Geschichten: Über Menschen, die unbeirrt ihren Weg gehen. Jenseits von Konventionen, stark und unabhängig. Klug, findig und lebenserfahren. Unlenkbare und deshalb manchmal unbequeme Menschen.

Alina Bronsky, Baba Dunjas letzte Liebe

Baba Dunja ist nach Tschernobyl zurückgekehrt, um dort selbstbestimmt und frei ihren Lebensabend zu verbringen. In dieser Sammelsurium-Ansiedlung von Eigenbrötlern und Schwerstkranken wird sie zum informellen Oberhaupt einer kuriosen Gemeinschaft. Humorvoll, skurril und voller Herzenswärme.

Verlagsinfo zum Buch

Emma Hooper, Etta und Otto und Russell und James

Etta ist 80 Jahre alt, dement und beschließt, quer durch Kanada zu Fuß zum Meer zu gehen. Besonders berührend ihr Mann Otto, der sie loslassen kann, obwohl er sehnsüchtig ihre Heimkehr erwartet. Eine starke Geschichte übers Zusammenwachsen und Loslassen.

Verlagsinfo zum Buch

Gabriele Habinger, Eine Wiener Biedermeierdame erobert die Welt. Die Lebensgeschichte der Ida Pfeiffer (1797 – 1858)

Zwei Mal ist Ida Pfeiffer alleine um die Erde gereist, war Forscherin und erfolgreiche Reiseschriftstellerin. Was heutzutage wenig aufregend klingt, war 1842 ziemlich ungewöhnlich. Biografie einer interessanten Frau, die sich nicht von gesellschaftliche Konventionen und Männerdomänen abhalten hat lassen, ihren Traum zu leben.

Verlagsinfo zum Buch

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.