Engel oder Bengel!?

Mein Engel

Mein Weihnachtsengel

Passend zur Jahreszeit drei Bücher, die Engel im Titel tragen. Mit Esoterik haben sie gar nichts am Hut, mit Engeln auch nicht unbedingt. Obwohl: Etwas skurril und wunderlich sind sie manchmal schon. Ganz sicher aber wunderbar und lesenswert!

Dimitré Dinev, Engelszungen

Dinev schreibt so toll! Mit seinem feinen Humor kann er selbst die schlimmsten Ereignisse erträglich schildern, ohne platt und peinlich zu sein. Könnte er mir ohnehin fast alles erzählen und mich damit fesseln, gibt´s hier dazu noch eine spannende Geschichte über bulgarische Migranten, ihre Familien, ihr Land.

Verlagsinfo zum Buch

Christa Wolf, Stadt der Engel oder The Overcoat of Dr. Freud

Während ihres Arbeitsaufenthalts in Los Angeles muss Christa Wolf reflektieren: Über die Geschichte der DDR, ihre Rolle darin, das wiedervereinte Deutschland. Sie sieht sich mit einer Vergangenheit konfrontiert, in der sie sich selbst nicht wiederfindet und fällt in ein schwarzes Loch. Ein leises und unaufdringliches Buch, sehr persönlich und berührend.

Verlagsinfo zum Buch

Rudolf Habringer, Engel zweiter Ordnung

Sie hat mich bis zum Schluss nicht mehr losgelassen, die Geschichte über drei Menschen, die das Schicksal (der Zufall? ein Wunder?!) lose miteinander verknüpft. Durch die unterschiedlichen Erzähl-Perspektiven entstehen vielschichtige Charaktere. Wertschätzend erzählt, mit klarem Blick für menschliche Schwächen.

Verlagsinfo zum Buch

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.